Windlast von PV-Modulen am Balkon

Viele Besitzer eines Balkonkraftwerks unterschätzen die Windlast eines oder mehrerer PV-Module leider gewaltig. Gerade wenn die PV-Module angewinkelt montiert sind, erhöhen sich unweigerlich die Kräfte, die auf das PV-Modul, die Modulhalterung und letztendlich auf das Balkongeländer und den ganzen Balkon wirken können. Wenn man ganz sicher gehen will, dann am besten die PV-Module komplett senkrecht an der Balkonbrüstung anliegend montieren.

Auch wenn ein angwinkelte Photovoltaik-Module einen leicht höheren Ertrag bringen, birgt die erhöhte Windlast viele Gefahren. Die Module selbst können Schaden nehmen, die Module können sich lösen oder die Balkonbrüstung kann beschädigt werden. Je nach Größe der PV-Module und der Balkonkonstruktion können durch die Windlast strukturelle Schäden verursacht werden, die sich negativ auf die bauliche Substanz auswirken.

Deshalb lieber zu einem größeren Modul (bis max. 2 m² Fläche) greifen und senkrecht montieren. Und entsprechende Befestigungssystem verwenden in denen das Modul eingeklemmt wird. Der Modulrahmen ist in der Regel nicht für das Befestigen vorgesehen. Wenn doch, dann steht das im Datenblatt des PV-Moduls.

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Das hier gezeigte Angebot enthält sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt der Webseiten-Betreiber von Amazon eine kleine Provision. / Bilder von Amazon