Wie wird bei Einspeisung auf einer Phase der Stromverbrauch berechnet?

800 Watt Balkonkraftwerk | Bild: NEP
800 Watt Balkonkraftwerk | Bild: NEP

Viele Besitzer eines Balkonkraftwerks stellen sich die Frage: Ob der auf einer Phase eingespeiste Strom auch wirklich verbraucht wird und wenn nicht was damit passiert. In Deutschland ist ein 3 Phasen-Netz zur Versorgung der Haushalte Standard. Das heißt die meisten Wohnungen und Häuser sind mit 4 oder 5 Leitungen an das Verteilnetz angeschlossen. Darunter sind 3 Leitungen jeweils eine Phase (L) die vierte Leitung der Neutralleiter (N) und die fünfte Leitung der Schutzleiter (PE). Wenn es nur 4 Leitungen sind, dann sind 3 davon wiederum Phasen (L) und die vierte Leitung ist eine Kombination aus Neutralleiter und Schutzleiter (PEN). Dieser wird dann im Gebäude in einen Neutralleiter (N) und einen Schutzleiter (PE) aufgetrennt.

Was passiert wenn das Balkonkraftwerk auf einer Phase einspeist, an der keine oder wenige Geräte angeschlossen sind?

Balkonkraftwerk speisen in der Regel immer nur auf einer Phase (~230 V) ein. Und durch den Anschluss an das Verbundnetz vom Stromversorger oder Verteilnetzbetreiber, sind wie oben schon thematisiert wurde, 3 Phasen (L1, L2, L3) verfügbar. Um die Lasten entsprechend gleichmäßig aufteilen zu können und die Stromstärken relativ gering zu halten. Wenn jetzt das eigene Balkonkraftwerk auf Phase 1 (L1) einspeist, aber der Verbrauch über Phase 2 stattfindet, dann ist kein Problem. Denn die (Dreh)Stromzähler arbeiten saldierend. Das bedeutet, dass die Verbrauchs- und die Einspeiseleistung miteinander verrechnet wird. Deshalb ist es vollkommen egal auf welcher Phase die Einspeisung und der Verbrauch stattfindet. Ein kleines Rechenbeispiel dazu soll dies verdeutlichen:

L1 – Einspeisung vom 600 Watt Balkonkraftwerk mit 520 Watt
L2 – Bezug durch Verbraucher (TV, Router, Küchengeräte) vom öffentlichen Stromnetz 350 Watt
L3 – Bezug durch Verbraucher (Küchengeräte, Waschmaschine) vom öffentlichen Stromnetz 500 Watt

Daraus ergibt sich ein gesamter Verbrauch von 850 Watt und eine Einspeiseleistung von 520 Watt. Der Stromzähler verrechnet diese Werte und zählt einen Verbrauch von 330 Watt (850 W – 520 W). So viel zur Sichtweise der Berechnung. Physikalisch gesehen wird die auf L1 eingespeiste elektrische Energie in das öffentliche Stromnetz eingespeist und fließt nach dem ohmschen Gesetz in die nahegelegen Verbraucher, zum Beispiel beim Nachbarn.

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Das hier gezeigte Angebot enthält sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt der Webseiten-Betreiber von Amazon eine kleine Provision. / Bilder von Amazon

Senec Homespeicher per Webadresse nicht mehr erreichbar lösen

Senec Homespeicher | © Senec GmbH

Nach dem neuen Update der Firmware sind die Senec Homespeicher unter der alten IP-Adresse (Erste Zeile im Display) nicht mehr zu erreichen. Das Problem ist relativ einfach zu beheben. Senec wechselte vom unverschlüsselten HTTP-Protokoll auf das verschlüsselte HTTPS-Protokoll. War der Homespeicher, z.B. unter der IP-Adresse 192.168.178.125 erreichbar ist er das nun unter der IP-Adresse https://192.168.178.125. Es muss also vor der gewohnten IP-Adresse lediglich ein „https://“ gesetzt werden.

Wahrscheinlich werden die meisten Browser (Firefox, Chrome, Edge, Opera) meckern, dass sie das Zertifikat nicht kennen. Das ist auch richtig und kann bedenkenlos ignoriert werden. Je nach Browser unterscheidet sich da die Vorgehensweise. Beim Firefox von Mozilla muss man auf „Erweitert“ klicken und kann dann eine Sicherheitsausnahmeregel hinzufügen. Technisch sehr versierte Nutzen können die erforderlichen Zertifikate auch bei Senec direkt herunterladen und mit einem Doppelklick installieren.

Victron Smartsolar Laderegler Update fehlgeschlagen

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Das hier gezeigte Angebot enthält sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt der Webseiten-Betreiber von Amazon eine kleine Provision. / Bilder von Amazon

Besitzer von Victron Smartsolar Laderegler wissen, dass es regelmäßig Software-Updates für die Laderegler u.a. Victron-Geräten gibt. Dabei kann es schon mal zu einem Fehler kommen und das Update hängen bleiben oder komplett fehlschlagen. In der Regel wird das Update dann automatisch wiederholt und doch noch erfolgreich durchgeführt. Doch was wenn nicht!? Bei, z.B. einem Updatefehler bleibt nur noch der Reset des Ladereglers. Einen Reset führt man wie folgt durch:

  • Smartsolar Laderegler von den PV-Modulen trennen
  • Laderegler von der Batterie trennen
  • Den Smartsolar Laderegler einige Minuten ohne Spannungsversorgung lassen
  • Die Batterie wieder mit dem Laderegler verbinden
  • Laderegler per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden und per Victron Connect erneut ein Update durchführen

Sollte die genannte Vorgehensweise nicht zum Erfolg führen, dann kann man sich an den Victron Support (Website, Facebook, Forum) wenden. Hilft auch das nicht, bleibt nur noch den Laderegler auszutauschen. Dies kann man bei dem Händler, wo der Laderegler erworben wurde, machen oder direkt bei Victron eine RMA veranlassen.

Windlast von PV-Modulen am Balkon

Viele Besitzer eines Balkonkraftwerks unterschätzen die Windlast eines oder mehrerer PV-Module leider gewaltig. Gerade wenn die PV-Module angewinkelt montiert sind, erhöhen sich unweigerlich die Kräfte, die auf das PV-Modul, die Modulhalterung und letztendlich auf das Balkongeländer und den ganzen Balkon wirken können. Wenn man ganz sicher gehen will, dann am besten die PV-Module komplett senkrecht an der Balkonbrüstung anliegend montieren.

Auch wenn ein angwinkelte Photovoltaik-Module einen leicht höheren Ertrag bringen, birgt die erhöhte Windlast viele Gefahren. Die Module selbst können Schaden nehmen, die Module können sich lösen oder die Balkonbrüstung kann beschädigt werden. Je nach Größe der PV-Module und der Balkonkonstruktion können durch die Windlast strukturelle Schäden verursacht werden, die sich negativ auf die bauliche Substanz auswirken.

Deshalb lieber zu einem größeren Modul (bis max. 2 m² Fläche) greifen und senkrecht montieren. Und entsprechende Befestigungssystem verwenden in denen das Modul eingeklemmt wird. Der Modulrahmen ist in der Regel nicht für das Befestigen vorgesehen. Wenn doch, dann steht das im Datenblatt des PV-Moduls.

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Das hier gezeigte Angebot enthält sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt der Webseiten-Betreiber von Amazon eine kleine Provision. / Bilder von Amazon

Vorsicht beim Kauf eines Balkonkraftwerks von den Discountern

Bei Aldi, Lidl, Penny und Netto gibt es seit einiger Zeit Balkonkraftwerke als Komplettset zu kaufen. Doch sollte man sich das Set vor dem Kauf genauer ansehen. Und dann entscheiden ob man das Set noch kaufen möchte. Denn bei vielen Angeboten heißt es, dass man ähnliche Produkte, z.B. den Wechselrichter, bekommt falls das original Produkt aus dem Angebot nicht mehr verfügbar ist. Des weiteren fehlen bei einigen Wechselrichtern der nötige NA-Schutz (VDE-AR-N 4105), der mit einer Konformitätsbescheinigung nachgewiesen wird.

Wenn diese fehlt, dann wird sich der Netzbetreiber weigern die Anlage freizugeben. Auch bei der Anmeldung im Marktdatenstammregister der Bundesnetzagentur kann ein fehlender Konformitätsnachweis zu Problemen führen. Ebenfalls kommt es öfter vor, dass in den Angeboten die zulässige Fläche eines PV-Moduls nicht beachtet wird. In Deutschland dürfen aktuell nur PV-Module mit einer Gesamtfläche von maximal 2 m² an Gebäuden angebracht werden. Module mit einer größeren Fläche müssen ins Freiland und dürfen bis maximal 2m hoch installiert werden.

Und die Modulleistung überschreitet leider auch oft die maximale Eingangsleistung für die mitgelieferten Wechselrichter. Die zulässige Wechselrichtereingangsspannung ist hierbei auch oft nahe dem Limit. Und damit bleibt keinerlei Reserve bei tiefen Temperaturen. Darum vor dem Kauf eines Balkonkraftwerksets aus dem Discounter genau hinsehen und lieber vorher die Datenblätter von den PV-Modulen und des Wechselrichters studieren. Dann gibt es auch kein böses Erwachen.

Jackery Explorer lädt nicht am PV-Modul

Die Powerstations von Jackery, u.a. die Explorer, unterscheiden sich in einigen Funktionen und Anschlussmöglichkeiten. Darum soll es aber in diesem Beitrag nicht gehen, sondern darum, dass bei vielen die Jackery Power Station nicht mit einem PV-Modul aufgeladen wird. Der Fehler ist einfach wie verheerend. Jackery verbaut unterschiedliche Hohlsteckerbuchsen in ihren Power Stations. Das Gefährliche dabei ist, beide sind gleich dick unterscheiden sich aber vom inneren Leiter bzw. ist bei einem Model der innere Stift dicker als bei dem anderen Modell.

Und weil das nicht genug ist, sorgen die Adapterkabel von MC4 Steckern auf die Hohlbuchsenstecker selber auch nochmal für Verwirrung. Denn hier sind auch jeweils beide Varianten des Hohlsteckers vorhanden. Bei der Verwendung einer Jackery Power Station und der Absicht diese mit einem PV-Modul aufladen zu wollen, also unbedingt auf die Hohlbuchse in der Power Station achten. Und zwar ob diese einen dicken oder dünnen Stift aufnehmen kann.

Jackery Explorer mit Hohlbuchse und dünnem Stift

Hohlstecker mit dickem Stift passen zwar nicht in die Hohlsteckerbuchse für dünne Stifte aber umgedreht. Und das kann schlimme Folgen haben. Durch den schlechten oder keinen Kontakt mit 1 mm Abstand kann es zu einer starken Erwärmung oder zur Entstehung von Lichtbögen kommen. Dies kann die Power Station beschädigen und im schlimmsten Fall zum Brand kommen.

Kabel für den Anschluss der PV-Module und den beiden verschiedenen Hohlstecker mit dünnem und dickem STift

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Das hier gezeigte Angebot enthält sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt der Webseiten-Betreiber von Amazon eine kleine Provision. / Bilder von Amazon

Augen auf beim Gebrauchtkomponentenkauf

Auf den Verkaufsplattformen wie ebay oder auch ebay Kleinanzeigen finden sich oft gute gebrauchte Komponenten für eine Inselanlage. Unter anderem findet man dort Laderegler, Wechselrichter, Batteriemonitore und anderes Zubehör für relativ wenig Geld. Doch sollte man immer skeptisch und auf der Hut sein. Leider finden sich gerade auf ebay Kleinanzeigen viele Angebote von Betrügern, die nur Ihr Geld wollen. Vor allem die beliebten Geräte des Herstellers Victron werden oft für den Betrug genutzt.

Auch wenn die Victron Geräte ihr Geld wert sind, so sind sie doch recht teuer. Und so sehen sich viele Interessenten nach gebrauchten Komponenten um. Das wissen auch die Betrüger. Im folgenden werden Beispiele genannt wie so ein Angebot aussehen kann.

Hier wurde ein Laderegler Victron Smartsolar 150/60 Tr für gerade einmal 100 € angeboten. Der Neupreis für den Laderegler beträgt um 500 €. Der angebotene Smartsolar 150/60 Tr sei laut Beschreibung nur einen Monat alt und wird wegen Anlagenerweiterung getauscht.

Nach der Kontaktaufnahme mit dem angeblichen Verkäufer wurde deutlich, dass er nur eine Überweisung und kein PayPal als Zahlungsmöglichkeit akzeptiert, und eine Abholung aufgrund von medizinischen Gründen auch nicht möglich sei. Kurze Zeit später kam dann von ebay Kleinanzeigen die Mitteilung, dass es sich hierbei um Betrug handelte.

Wie kann man sich am besten vor einem Betrug auf ebay Kleinanzeigen schützen?

Einen Betrugsversuch kann man natürlich nicht hundertprozentig ausschließen. Aber es gibt einige Anzeichen bzw. Merkmale auf die man achten sollte. Es kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen seriösen Verkäufer handelt wenn:

  • Die sichere Bezahlfunktion eingerichtet ist
  • Der Verkäufer seit einigen Jahren bei der Plattform angemeldet ist
  • Die Bewertungen überwiegend positiv sind
  • Der Preis im Angebot realistisch ist

Außerdem gibt es noch einige Regeln, die sehr gut vor einem Betrugsversuch schützen:

  • In der näheren Umgebung kaufen
  • Ware persönlich abholen und auf Funktion prüfen
  • Bei Versand die Zahlung per PayPal mit Käuferschutz tätigen
  • Auf Informationen zum Versand bestehen (Foto des Paketes inkl. Sendungsnummer)

Wenn Sie diese Punkte beachten, ist es nahezu ausgeschlossen zu einem Betrugsopfer zu werden.

Bringen die Modulwechselrichter wirklich was sie versprechen?

Einspeisewechselrichter WVC 300

Jeder Eigentümer eines Balkonkraftwerkes wird sie wahrscheinlich kennen. Die kleinen Wechselrichter, die einerseits mit einem oder mehreren Modulen und andererseits mit dem 230 Volt Netz verbunden werden. Es gibt viele Modelle und Hersteller von den kleinen Einspeisewechselrichtern. Sehr geläufig ist die Bauform, wie oben auf dem Bild zu sehen. Diese Art der Wechselrichter werden im Außenbereich an die PV-Module montiert.

Diese Art der Montage ist auch sehr wichtig, denn die Geräte werden sehr heiß und werden besser gekühlt wenn die Luft zirkuliert. Werden die Wechselrichter zu heiß, dann drosseln sie die Leistung sehr stark. Oder sie stellen das Einspeisen ins Netz komplett ein, bis sie wieder abgekühlt sind. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Leistungsangaben oft sehr optimistisch gewählt sind. Denn im Praxisbetrieb speist, zum Beispiel der WVC 300 maximal 285 Watt – an einem 540 WP PV-Generator – konstant ein. Dieses Verhalten ist für Wechselrichter dieser Bauart eher typisch als selten. Zurückzuführen ist das wiederum auf eine mäßige Kühlkonstruktion. Der Kühlkörper ist zu klein gewählt und die Anzahl der Kühlrippen viel zu gering.

Wer daher mit voller (erlaubter) Leistung von 600 Watt einspeisen möchte, sollte zu einem Gerät von Growatt oder SolaX greifen. Diese Wechselrichter sind zwar etwas teurer, bringen aber viele Vorteile mit sich. Neben der Montage in einem Gebäude, ist der MPP-Tracker um einiges schneller und genauer und die angegebene Dauerleistung von 600 Watt wird dabei sogar übertroffen. Ein Aufheizen des Gerätes ist nicht zu messen, was sich wiederum deutlich in der Lebenszeit der verbauten Elektronik bemerkbar machen wird.

Als Fazit kann man festhalten, dass die billigen Modulwechselrichter für den dauerhaften Betrieb bei 75% der angegebenen Leistung einige Jahre zuverlässig ihren Dienst verrichten werden. Wechselrichter wie der Growatt MIC 600 TL-X können problemlos mit 1000 Wp PV-Modulleistung umgehen und dauerhaft die Maximalleistung erbringen.

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Das hier gezeigte Angebot enthält sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt der Webseiten-Betreiber von Amazon eine kleine Provision. / Bilder von Amazon

Am 30. Juni unbedingt den Stromzählerstand notieren

Bild: © Gerd Altmann | pixabay.com

Ab 01. Juli 2022 fällt die EEG-Umlage weg. Das bedeutet, dass die Kilowattstunde (kWh) elektrische Energie um 4,43 Cent günstiger wird. Die Energieversorger sind verpflichtet diese Ersparnis an die Endkunden weiterzureichen. Deshalb sollte unbedingt am Abend des 30. Juni 2022 der Zählerstand abgelesen und notiert werden. Es kann auch von nutzen sein, ein Foto vom Stromzählerstand zu erstellen. Denn ein Foto enthält neben dem eigentlichen bild auch das Datum, die Uhrzeit und auch teilweise GPS-Daten.

Damit lässt sich sehr leicht nachweisen, wie der Zählerstand und damit die Höhe des Verbrauchs am 30. Juni waren. Der Energieversorger kann dies dann in der Endabrechnung gegenrechnen. Gerade in den jetzigen Zeiten wo Energie immer teurer wird, kann man diese kleine Ersparnis mitnehmen. Eine noch größere Ersparnis bringt ein sogenanntes Balkonkraftwerk. Viele Energieversorger bieten auch die Möglichkeit im (online) Kundenkonto den zählerstand einzutragen. Auch der Eingang des e-Mail Postfach’s sollte gecheckt werden. Vielleicht hat ja Ihr Energieversorger auf den Wegfall der EEG-Umlage informiert und bietet im Info-Schreiben an, den Zählerstand zu übermitteln.

Größere Wege ohne Wechselspannung überbrücken

In einer PV-Inselanlage möchte man vor allem Gleichstromverbraucher effizient mit Energie versorgen. Es gibt dabei genügend Anwendungsbereiche wie z.B. eine Wetterstation, Überwachung per Kamera oder die Versorgung eines Wochenendhauses. Oft benötigen die Gleichstromgeräte nur wenig Leistung, weshalb es unsinnig wäre diese Geräte über einen Wechselrichter und ein Netzteil zu betreiben. Allein der Eigenverbrauch des Wechselrichters und des Netzteils würden den Verbrauch des Gerätes bei weitem übersteigen.

Deshalb ist es besser in solch einem Szenario mittels DC-Wandler zu arbeiten. Diese bieten oft eine Effizienz von über 90% und sind auch im Preis erschwinglich. An dieser Stelle ein einfaches Vergleichsbeispiel. Das Ziel ist es eine Leistung von 60 Watt über 20 Meter einfacher Leitungslänge zu übertragen.

Leistung60 Watt60 Watt60 Watt
Spannung12 Volt24 Volt60 Volt
Stromstärke5 Ampere2,5 Ampere1 Ampere
Spannungsabfall (in V)2,38|1,43 |0,91,2|0,7|0,450,47|0,28|0,18
Leitungsquerschnitt (in mm²)1,75|2,5|41,75|2,5|41,75|2,5|4

Wie nun deutlich zu erkennen, ist der Unterschied zwischen 12 Volt und 60 Volt am größten. Denn die Stromstärke ist bei 12 Volt um den Faktor 5 höher, als bei 60 Volt. Von daher lohnt es sich mittels DC-Wandler, zum Beispiel einem Step Up die Spannung auf 60 Volt zu erhöhen und dann mit einem Step Down wieder auf 12 Volt zu reduzieren. Wollte man eine Leistung von 60 Watt mittels 12 Volt in eine Entfernung von 20 Meter übertragen würde selbst mit einem teuren Kabel von 4 mm² Querschnitt die Spannung um 0,9 Volt am Verbraucher einbrechen. Das entspricht einer Verlustleistung von ca. 5 Watt.

Nutzt man jedoch, z.B. 60 Volt genügt selbst ein preiswertes Kabel von 1,75 mm² Querschnitt um die Leistung von 60 Watt verlustarm 20 Meter weit zu übertragen. Das Beispiel dient nur der Veranschaulichung. Natürlich kann man mit noch höheren Gleichspannungen arbeiten um die Verluste zu minimieren oder die Reichweite zu erhöhen. Hohe Gleichspannungen sind jedoch gefährlich und bedürfen einem achtsamen Umgang. An dieser Stelle muss darauf hingewiesen werden, dass für Schäden durch unsachgemäße Anwendung keinerlei Haftung übernommen wird.

Step Up Wandler – Link zu Amazon, Link zu eBay

Step Down Wandler – Link zu Amazon, Link zu eBay